Richard-Eck-Schülerhort muss erhalten bleiben

In einem gemeinsamen Brief an Sozial-Bürgermeister Dr. Martin Lenz machen sich die Gemeinderatsfraktionen von SPD und CDU für den Erhalt des Richard-Eck-Schülerhorts stark.
“Kürzlich mussten wir mit großem Bedauern zur Kenntnis nehmen, dass sich aus internen strukturellen Gründen der bisherige Träger zum kommenden Schuljahr aus der Trägerschaft des Schülerhorts zurückziehen wird, bestätigt Stadtrat Dr. Albert Käuflein den Sachstand.
Der Richard-Eck-Schülerhort existiert seit über 50 Jahren in der Trägerschaft des Evangelischen Diakonissenhauses “Haus Bethlehem”.
“Für Eltern und Kindern in der Nordweststadt stellt dieser Hort seit jeher eine verlässliche und tragende Säule in der Ganztagesbetreuung von Kindern im Grundschulalter dar”, so Stadtrat Dr. Raphael Fechler.
“Im Sinne der Verlässlichkeit und Planungssicherheit für die betroffenen Familien sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehen wir die dringende Notwendigkeit von städtischer Seite, unter Einbindung des bisherigen Trägers, zeitnah und verbindlich die Frage der zukünftigen Trägerschaft zu klären”, sind sich die Fraktionen einig.